80px-Img_Lupe_orange_wei%C3%9F.png
Detailsuche
80px-Img_Eintrag_orange_grau.png
Neueintrag

Kategorie:Pferdehof

Aus Pferde-Zucht-Sport
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suche im Landkreis

20px-Ambox_question.svg.png
Diese Suche zeigt alle Anbieter rund ums Pferd in einer Region an, unabhängig von der Branche.




-> Hier kostenfrei eintragen


Banner_Pensionsstall.jpg

⌂ Pferdehöfe in Deutschland

Zucht-Reit-und Pensionsställe u.a. Anbieter in der Region

Hauptseite >> Pferdehöfe Startseite >> Kategorie Pferdehof

3.179 Anbieter/Treffer

Reiterhöfe und Pensionsställe in Deutschland



Reiterhof Pferdehof Ponyhof Reitstall

Ein Reiterhof ist ein Pferdebetrieb, der Interessenten die Reitausbildung anbietet. Dafür stehen den Reitern meist Schul- oder Leih- Pferde zur Verfügung. Reiterhöfe tragen wesentlich zur Verbreitung des Pferdesportes bei

Es gibt Reiterhöfe, die sich auf eine bestimmte Pferdesportart spezialisiert haben. Sie bieten die zum Beispiel die Springausbildung, das Erlernen der Westernreitweise oder des Fahrens mit Pferden an. Dem entsprechend gibt es für Reiterhöfe auch die Bezeichnungen

  • Ausbildungsstall
  • Sportstall
  • Dressurstall
  • Springstall

Heute sind Reiterhöfe wichtiger Bestandteil des Freizeitangebotes einer Region. Urlaub auf dem Reiterhof, Kinderreiten oder die Betreuung von Schulklassen sind nur einige Beispiele für ihre touristische Bedeutung.


Pensionsställe sind in der Regel größere Pferdebetriebe, die gegen eine Miete Boxen, Weidegang und die Fütterung für Pferde anbieten. Diese Ställe werden von Einstellern (Pensionern) genutzt, die nicht selbst ihr eigenes Pferd halten können.

Ein Pensionsstall übernimmt nicht nur die Pferdehaltung, Pferdefütterung und Pferdepflege, sie bieten meist auch Reitplätze und Reithallen für ihre Einsteller.

Pensionsställe sind die bequemste Form der Pferdehaltung für die Eigentümer von Pferden.

Oft sind Peensionsställe an Reiterhöfe angeschlossen.

Einzeltierhaltung bei Pferden mit Anbindung in einem Stand ist in Deutschland nur noch in Ausnahmefällen (Zirkus) oder vorübergehend erlaubt. Früher wurden Arbeitspferde überwiegend so gehalten, da es einen guten Zugriff erlaubt. Da die Tiere täglich bewegt wurden waren körperliche Schäden und Untugenden selten, im Gegensatz zum heutigen Reitpferd, das oft nur eine Stunde am Tag bewegt wird. In einem Boxenstall stehen die Tiere alleine im Gebäude und haben teilweise einen Auslauf (Außenbox). In Deutschland überwiegt der Boxenstall als Haltungsform, weil er für den Reiter den Vorteil hat, dass das Tier schnell verfügbar und geringer verschmutzt ist.

Die Gruppenhaltung kann in Sammelboxen oder Laufställen erfolgen. Hierbei wird auch zwischen Warm- und Kaltstall oder Ein- und Mehrraumstall unterschieden. In einem Kaltstall herrscht das Außenklima vor, was aus Sicht der Krankheitsprävention vorzuziehen ist. Laufställe sind meistens mit einem Auslauf (auch Paddock) versehen und als Offenfrontstall gebaut. In einem Mehrraumstall sind die Funktionsbereiche Fressen, Liegen und Laufen getrennt.

Artikel Stall. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 20. Juni 2008, 00:36 UTC.
URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Stall&oldid=47447401 (Abgerufen: 2. August 2008, 18:08 UTC)





Quelle / Urheber

   

Stellen Sie sich vor.
Hier kostenfrei Eintragen


Pferde-Zucht-Sport.de weiterempfehlen:
Per whatsapp teilen Per SMS teilen



Zitat der Woche:
Pferde galloppieren mit ihrer Lunge,halten durch mit ihrem Herzen und gewinnen mit ihrem Charakter! - Unbekannt

Quelle

Unterkategorien

Es werden 2 von insgesamt 2 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt:

Seiten in der Kategorie „Pferdehof“

Es werden 200 von insgesamt 3.177 Seiten in dieser Kategorie angezeigt:


Die gelisteten Anbieter sind keine Empfehlung der Redaktion. Die Listung enthält keinerlei Wertung. Die Liste dient ausschließlich der Nennung. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

(vorherige Seite) (nächste Seite)

A

(vorherige Seite) (nächste Seite)