Info:Einstreu-Hobelspan, Pelleteintstreu u.a.

Aus Pferde-Zucht-Sport
Zur Navigation springenZur Suche springen

Einstreu-Hobelspan, Pelleteintstreu u.a.


Tiereinstreu, Einstreu oder Streue (im Unterschied zu Streu) sind Materialien, die in der Tierhaltung genutzt werden, um in Stallungen und Käfigen den Boden abzudecken und die Ausscheidungen der dort lebenden Tiere aufzunehmen. Ist die Einstreu mit tierischen Ausscheidungen gesättigt, spricht man von Mist. Einen ähnlichen Zweck erfüllt die Katzenstreu in Katzentoiletten.


Großtierhaltung

Bei der Großtierhaltung, vor allem bei Rindern, Pferden und Schweinen in landwirtschaftlichen Betrieben, kommt vor allem Stroh zum Einsatz, daneben auch Sägespäne und überständiges Heu unter anderem von Streuwiesen. Bei der Pferdehaltung werden zudem Flachs- und Hanfschäben genutzt, die gegenüber dem Getreidestroh eine geringere Anfälligkeit gegenüber Schimmelbefall und eine sehr hohe Absorptionsfähigkeit gegenüber Flüssigkeiten von bis zu 400 Prozent aufweisen. Flachsschäben werden von Pferden aufgrund der in ihnen enthaltenen Bitterstoffe nicht gefressen, Hanfschäben können dagegen vereinzelt gefressen werden und Koliken verursachen, so dass eine Vorbehandlung mit Essigwasser notwendig sein kann.


NEU Eintragen

Tragen Sie sich jetzt ein.
(dauerhaft kostenlos)



Regionalsuche

Erleichtern Sie sich die Suche.
Anbieter im Landkreis


Impressum / Datenschutz


« zurück
✓ - Wir verwenden Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Siehe: Datenschutzerklärung. --- ✖ -Google Analytics deaktivieren.


Quelle

Seite „Tiereinstreu“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 11. Dezember 2010, 23:11 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Tiereinstreu&oldid=82543561 (Abgerufen: 13. Januar 2011, 13:11 UTC)